Trading-Desk: Die kostenlose Trading-Software von finanzen.ch

Chartsignale

Die Trading-Software erkennt vollautomatisiert alle gängigen Handelssignale zu Ihren Aktien, z.B.

  • Trendlinien und -signale in allen Zeitebenen,
  • aussichtsreiche Chart-Formationen,
  • wichtige Indikatoren und -signale.

Echtzeit-Scans

Die Trading-Software scannt für Sie tausende Aktien und findet Trading-Chancen auf Basis

  • charttechnischer Formationen wie Trendlinien,
  • fundamentaler Faktoren wie KGV, KUV ...
  • wichtiger Indikatoren wie Oszillatoren, GDL etc.

Trading-Desk: Anleitung (Video-Tutorial)

Mit dem Trading-Desk analysieren Sie die Märkte und Ihre Investments auf Profi-Niveau! In diesem Video-Tutorial gibt Ihnen Profi-Trader Simon Betschinger einen kurzen Einblick in ausgewählte Basis-Funktionen. Erfahren Sie in wenigen Minuten, wie Sie das Trading-Desk zielgerichtet für Ihre Zwecke einsetzen können!

Trading-Desk



Die Trading-Software ist explizit auf die Bedürfnisse von Tradern ausgerichtet. Hier können Sie sich schnell und fundiert über das Börsengeschehen informieren. Über maximal zwei Mausklicks finden Sie auf dem Trading-Desk alle wichtigen Informationen: Sind es wichtige Indizes, fundamentale Infos, Nachrichten, passende Derivate, Charts oder Kursalarme.



3 Anwendungsbeispiele:

Automatisch sortierbare Echtzeit-Kurslisten



Auf- und absteigend sortierbare Echtzeit-Kurslisten sind die Basis für jeden Trader, um einen Überblick über den Markt zu gewinnen. Damit lässt sich feststellen, welche Titel und Branchen aktuell gesucht sind und welche Aktien kaum beachtet werden – für viele Trader ist das der Schlüssel zum Erfolg. Durch konsequentes Beobachten gewinnen Profis ein Gefühl für den Markt und die neusten Highflyer-Aktien.

Genau da setzt die Trading-Software von finanzen.ch an: Per Mausklick kann rasch zwischen verschiedenen Trading-Desktops gewechselt werden.

Anwendungsbeispiel:
Im Trading-Desk können die wichtigsten Schweizer Indizes übersichtlich auf einen Blick dargestellt werden. Nützlich kann das werden, wenn etwa die Börsen unter Druck geraten. In solchen Situationen lohnt es sich, nach Aktien Ausschau zu halten, die gegen den Trend stabil bleiben. Diese Titel ziehen bei einer Markterholung oft als erste an.



Infoboxen sind individuell verknüpfbar



Jeder Trader benötigt andere spezifischen Informationen. Deswegen können bei der Trading-Software von finanzen.ch verschiedene Desktop-Elemente miteinander verknüpft werden. Zum Beispiel lassen sich Kurslisten mit einer Chartbox, Derivatebox oder einer Nachrichtenbox verbinden. Wählt der Nutzer dann eine Aktie aus, erhält er simultan weitere Informationen zu dieser Aktie in den verknüpften Boxen. Und dies mit nur einem Mausklick.

Anwendungsbeispiel:
Klickt ein Trader auf die Swisscom-Aktie, aktualisieren sich Chartbild und Nachrichtenbox automatisch. So sind mit nur einem Klick alle Informationen zur Swisscom-Aktie ersichtlich.



Chartsignale und Chartmuster erkennen



Der Trading-Desk bietet zudem einen Chartsignale- und Formationsscanner. Damit können zu jedem Basiswert Chartsignale und Muster beobachtet werden, die sich gerade bilden. Dank dem Scanner werden Trading-Chancen ersichtlich, die man sonst vielleicht übersehen hätte. Dies geschieht in Echtzeit und auf mehreren Zeitebenen gleichzeitig.

Besonders interessant ist dieses Tool für Rohstoffe sowie Index- und Forex-Trader. Sie können den Scanner als Inspirationsquelle nutzen. Die automatisch erkannten Chartsignale können Ideen für eigene Trades liefern.

Anwendungsbeispiel:
Das Chartbild zum SMI-Index erkennt eine Formation. Sobald der SMI eine der Begrenzungslinien nach unten oder oben überschreitet, wird ein Chartsignal ausgelöst.